0385 500 77 55 [email protected]

CSRD kompakt #5: Die Nachhaltigkeitsstrategie

von | 1.02.2024 | Beitrag, CSRD

Ihr habt alle für die CSRD notwendigen Daten gesammelt? Glückwunsch! Jetzt direkt den Bericht schreiben? Keine gute Idee. Warum ihr zuerst eine Nachhaltigkeitsstrategie entwickeln solltet, was das bringt und wie es geht – das erfahrt ihr in dieser neuen Folge CSRD kompakt.

Ist eine Nachhaltigkeitsstrategie laut CSRD verpflichtend?

Die für den CSRD-Bericht geltenden European Sustainability Reporting Standards (ESRS) verlangen: Das Unternehmen muss für alle ökologischen und sozialen Themenbereiche Auskunft über Strategien, Ziele und Maßnahmen geben. Wer diese Anforderung nicht erfüllt, muss zumindest angeben, bis wann eine Strategie vorliegen wird. Ihr könnt die Strategieentwicklung also notfalls aufschieben. Aber ratsam ist das nicht.

Was bringt eine Nachhaltigkeitsstrategie?

Wer keine Strategie hat, läuft vielleicht irgendwohin – aber oft langsam, in Schlangenlinien oder sogar in die falsche Richtung. Klar, eine Nachhaltigkeitsstrategie zu entwickeln ist aufwändig. Aber es lohnt sich: Ist die Strategie einmal erstellt und mit Zielen, Maßnahmen und Zeitplänen komplettiert, können Nachhaltigkeitsthemen effizienter bearbeitet werden – und letztlich auch erfolgreicher. Das ist nicht nur motivierend, es erleichtert auch die Berichterstattung. Und stellt außerdem die Basis für den langfristigen Erfolg des Unternehmens dar.

Wie entwickelt man eine Nachhaltigkeitsstrategie?

Dank eurer Wesentlichkeitsanalyse und der Anwendung unseres Reifegradmodells wisst ihr inzwischen, was eure wichtigsten Nachhaltigkeitsthemen sind und wo ihr in diesen Themen steht. Mit einigen davon werdet ihr euch erstmal eingehend beschäftigen müssen. Für die Entwicklung der Nachhaltigkeitsstrategie gibt es verschiedene Wege. Erfahrungsgemäß sind interne Workshops besonders effektiv. Den nötigen Input dafür liefern die zahlreichen Erkenntnisse, Maßnahmen und Next-Level-Ziele aus dem Reifegradmodell.

Welchen Ansatz auch immer ihr wählt: Wir empfehlen, sich bei der Strategieentwicklung professionell begleiten zu lassen. Denn es braucht Fachwissen, um 

  • den Prozess effizient zu gestalten
  • zu beurteilen, ob die Ziele auch aus einer externen Perspektive sinnvoll sind – ob zum Beispiel die eigenen Klimaziele mit den deutschen und internationalen Zielen kompatibel sind
  • eine realistische Roadmap für die Umsetzung zu entwickeln.

Dabei beraten wir euch gern.

Über CSRD kompakt

Unsere Serie CSRD kompakt erklärt die Schritte auf dem Weg zum CSRD-konformen Nachhaltigkeitsbericht – kurz, verständlich und praxisnah.